ServiceNow IntegrationHub: Automatisierte Prozesse für schnellere Ergebnisse.

„Die Komplexität der Integration nimmt zu und wird so lange langwierig und teuer bleiben, wie die Verantwortlichen für die Anwendungen jede Implementierung von Grund auf neu angehen.“
Gartner, Abhishek Singh, Massimo Pezzini, Nov 17, 2020 in Accelerate Your Integration Delivery by Using Packaged Integration Processes.

Komplex, schwierig und langwierig sind wohl die am häufigsten verwendeten Wörter, wenn es um die Integration und Verknüpfung verschiedener Systeme in Unternehmen geht. Kein Wunder, denn die Komplexität der Integration steigt exponentiell mit der zunehmenden Anzahl der On-Premise- und SaaS (Cloud)-Anwendungen. Ein durchschnittliches Unternehmen hat 600 SaaS-Anwendungen in Produktion und muss neue digitale Workflows schneller bereitstellen, um die geschäftliche Agilität und Widerstandsfähigkeit in einer Zeit des beschleunigten, unvorhersehbaren Wandels zu fördern.

Langwierige Integrationen, eine überlastete IT-Abteilung mit Integrations- und Automatisierungsrückständen sowie eine Menge von bestehenden Kernsystemen, die integriert werden müssen – der Ist-Zustand in vielen Unternehmen. Die Folgen: viele eigene Point-to-Point-Integrationen, die nicht skalierbar, individuell entwickelt und somit häufig kompliziert und teuer sind.

Um die notwendige Widerstandsfähigkeit und Agilität eines Unternehmens zu stärken, empfiehlt das Forschungs- und Analystenhaus Gartner daher die Verwendung vorgefertigter, sofort wiederverwendbarer Integrationen, um die Wertschöpfungszeit für gängige Integrationsanwendungen zu verkürzen. Eine solche Lösung findet sich auch im Enterprise Service-Management Tool ServiceNow und nennt sich Integration Hub.

Der Integration Hub ist eine einfache Schnittstellen- und Automatisierungslösung, die ein ServiceNow System mit vielen weiteren Systemen im Unternehmen verknüpfen kann. Der Integration Hub ist dabei vollständig in der Plattform integriert und kann von allen Applikationen (IT, HR, CRM, Custom Apps) genutzt werden. In der ServiceNow Workflow-Engine stehen dem Flow Designer mehr als 150 vordefinierte Schnittstellen (genannt Spokes) zu den wichtigsten Business Systemen (u.a. SAP, Microsoft AD, Azure AD, Salesforce, Microsoft Teams, Sharepoint) zur Verfügung. Zu jeder Schnittstelle werden zudem mehrere Actions, auf einer Low-Code Basis, angeboten, welche bereits die häufigsten Anwendungsfälle abbilden und eine schnelle, einfache und kostengünstigere Integration und Automatisierung ermöglichen (z.B. Aktualisierung der User Informationen im Microsoft AD).

Um der IT-Abteilung die nötige Flexibilität zu geben, bietet der Action Designer die Möglichkeit benutzerdefinierte Integrationen für individuelle Anwendungsfälle zu erstellen. Der Action Designer unterstützt dabei JavaScript, REST, SOAP, PowerShell, SHH und weitere Protokolle zur Integration. Außerdem können bereits bestehende ServiceNow Spokes kopiert und individuell erweitert werden.

Mehrwerte vom IntegrationHub für Ihr Unternehmen.

Schnelle Amortisierung (Faster time to value).
Mit dem IntegrationHub können ServiceNow Workflows sofort und ohne hohen individuellen Integrationsaufwand über die bereitgestellten Schnittstellen mit hunderten von kritischen Geschäftssystemen verbunden werden.

Geringe Integrationskomplexität.
Die unterschiedlichen Aktionen können kinderleicht im ServiceNow Flow Designer eingebaut werden. Es sind keine Programmier- oder Integrationskenntnisse notwendig.

Integrationskosten und -risiken senken (Geringerer TCO).
ServiceNow bietet bereits durch den Integration Hub eine Reihe von möglichen Schnittstellen. Weiterentwicklungen, Verbesserungen und Wartungen der Integrationen und Actions werden von ServiceNow durchgeführt und Ihnen zu jedem Release bereitgestellt.

Quelle: ServiceNow Sales Präsentation
https://servicenow.highspot.com/items/5e4da150a4dfa029585f33fa?lfrm=srp.1#11

Quelle: ServiceNow Webseite
https://www.servicenow.de/products/integration-hub.html#!

Typische Anwendungsfälle in Ihrem Arbeitsumfeld

Typische Anwendungsfälle sind beispielsweise die automatisierte Software Bereitstellung über einen ServiceNow Service Request und einer Integration zum Microsoft SCCM. Dabei bestellt sich der Anwender über das Serviceportal in ServiceNow seine gewünschte Software. Nach Abschluss der Bestellung wird mithilfe der Microsoft SCCM Schnittstelle im Integration Hub ein Befehl zur Software Installation verschickt und durch die Anwendung auf dem Endgerät des Nutzers durchgeführt.

20-30% der IT-Tickets eines Services Desk behandeln das Thema “Passwort-Zurücksetzung”, diese einfache Tätigkeit verschwendet aber wertvolle Zeit und Produktivität der IT-Mitarbeiter und verursacht dadurch relativ hohe Kosten, die aber auch ohne großen Aufwand mithilfe des Integration Hub vermieden werden können. Dabei bietet ServiceNow bereits einen bereitgestellten Workflow zur Verfügung, der eine sichere, übergreifende und automatisierte Passwort-Zurücksetzung ermöglicht. Der Anwender kann dabei über verschiedene Eingangskanäle (Service Portal, Windows Sperrbildschirm, Microsoft Teams oder dem virtuellen Chatbot von ServiceNow) eine Zurücksetzung des Passworts beantragen, die dann automatisiert mithilfe dem Active Directory oder des Azure Spokes durchgeführt wird. Weitere Informationen zu diesem Anwendungsfall gibt es direkt als PDF.

Aber auch innerhalb der Human Ressource Application von ServiceNow, kann der IntegrationHub sinnvoll eingesetzt werden. Ein Beispiel dafür wären komplexe On- und Offboarding Prozesse, welche mithilfe der ServiceNow Plattform und Integrationen zu AdobeSign oder DocuSign, AzureAD oder MicrosoftTeams den kompletten Prozess abbilden und begleiten können. Durch die Harmonisierung und Verknüpfung verschiedener Systeme durch ein übergreifendes Management-System können auch solche komplexen Prozesse vereinfacht, beschleunigt und nahezu vollständig automatisiert werden.

ServiceNow bietet jeweils drei Versionen des Integration Hub an:

  • IntegrationHub Starter
  • IntegrationHub Professional
  • IntegrationHub Enterprise

Die jeweiligen Pakete unterscheiden sich jeweils in der Menge der verfügbaren Spokes, Protokolle (z.B REST, SOAP, Powershell oder JDBC), Apps, Features und in der Anzahl der maximalen Transaktionen pro Jahr. Eine Liste der verfügbaren Spokes der Versionen stellt ServiceNow bereit.

Möchten auch Sie Ihre Agilität und Widerstandsfähigkeit verbessern? Egal, ob Sie bereits ServiceNow einsetzten oder auf einer grünen Wiese starten – wir von Bechtle/HanseVision können Sie mit über 50 ServiceNow Expert:innen bei Ihrer digitalen Transformation unterstützen. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir auf Basis Ihrer Unternehmens- und IT-Strategie individuelle Lösungen und begleiten Sie Schritt für Schritt.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf: paolo.iacona[@]hansevisionPUNKTde

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.