Unter MOSS 2007 war es einfacher eine erstellte Vorlage global bereit zu stellen. Dazu wurde auf dem SharePoint Server der „Addtemplate“-Befehl ausgeführt und die Vorlage im .STP-Dateiformat ausgewählt. Anschließend stand Ihnen die Vorlage beim Anlegen von Webseiten zur Verfügung.

Mit SharePoint 2010 gibt es diesen Dateityp nicht mehr. Erzeugte Vorlagen werden nun als Lösung im .WSP-Dateiformat abgespeichert. Viele von Ihnen haben eventuell bereits versucht Vorlagen mittels des STSADM-Befehl „Stsadm –o addtemplate –filename <Dateiname> -title <Titel>“ hinzuzufügen und stoßen dabei auf folgenden Fehler:

Cannot find or parse web template file <Dateiname>

Dieser Fehler tritt auf, weil Vorlagen nun im .WSP-Dateiformat vorliegen und diese mit dem Befehl nichts mehr anfangen können.

Um nun unter 2010 eine Vorlage für eine andere Websitesammlung bereitzustellen können Sie alternativ folgenden Weg gehen:

  • Speichern Sie die Website als Vorlage ab.
  • Gehen Sie in die „Webseiteneinstellungen – Galerien – Lösungen“
  • Klicken Sie direkt auf das gewünschte Element und speichern Sie die Datei lokal ab.
  • Gehen Sie in die Zentral-Administration und erstellen Sie eine neue Websitesammlung. Wählen Sie als Vorlage Benutzerdefiniert – <Vorlage später auswählen>

     

    image

     

  • Nach dem die Websitesammlung angelegt ist, rufen Sie bitte die URL auf.
  • Sie werden nun gebeten eine Vorlage für die Websitesammlung auszuwählen. Klicken Sie unten auf Lösungskatalog.

     

    image

  • Klicken Sie im Menüband auf „Lösungen“ und laden Sie die lokal gespeicherte Vorlage im .WSP-Dateiformat hoch.

image

 

  • Aktivieren Sie die Lösung.

image

  • Begeben Sie sich wieder auf die Startseite Ihrer Websitesammlung und wählen Sie unter Benutzerdefiniert nun die soeben bereitgestellte Vorlage aus.

image

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.