In Site Collections vom Typ Veröffentlichungssite gibt es die Funktion “Inhaltsüberprüfungsanforderung an Seitenkontakt verschicken” (im englischen “content review request mail”), die in einem definierbaren Intervall eine E-Mail an den Kontakt einer Seite verschickt. Diese Funktion versteckt sich auf der Zeitplanseite der jeweiligen Veröffentlichungsseiten.

Zeitplan

Bei einem Kunden trafen wir nun auf das Problem, dass diese Benachrichtigungen nicht mehr bzw. nur noch vereinzelt verschickt wurden, obwohl sie korrekt konfiguriert waren. Der Kunde war sich keiner Schuld bewusst (zu Recht, wie sich später herausstellte) und das Verhalten ließ sich auch relativ zuverlässig reproduzieren.

Für die Verarbeitung der Inhaltsüberprüfungsanforderungen ist der Zeitgeberauftrag für Benachrichtigung(en) (Notification Timer Job) zuständig. Wir konzentrierten uns daher zunächst auf eine Analyse des ULS Logs während der der Laufzeit des Timer Jobs und wurden auch fündig. Es zeigte sich, dass der Timer Job in der entsprechenden Site Collection immer mit der folgenden Fehlermeldung abbrach:

„Unable to process notification list on root web (http://www.mysharepoint.local/websites/01). Exception Object reference not set to an instance of an object.”

Bei der in der Fehlermeldung genannten Benachrichtigungsliste (notification list) handelt es sich (mal wieder) um eine dieser versteckten und leider nicht wirklich dokumentierten Listen. Sie ist in den Site Collections unter [URL der Websitesammlung]/Notification%20Pages/AllItems.aspx zu erreichen, also z.B.:

http://www.mysharepoint.local/websites/01/Notification%20Pages/AllItems.aspx

In dieser Benachrichtigungsliste werden alle Veröffentlichungsseiten eingetragen, für die eine Inhaltsüberprüfungsanforderung konfiguriert wird. Der oben genannte Timer Job arbeitet dann alle Einträge dieser Liste ab, prüft ob eine Benachrichtigung versandt werden muss und aktualisiert dann gegebenenfalls die Listeneinträge entsprechend.

Benachrichtigungsliste

Wenn der Timer Job allerdings während der Verarbeitung auf einen Listeneintrag stößt, dessen referenzierte Seite nicht mehr existiert, z.B. weil sie gelöscht wird, so bricht der er die Verarbeitung mit der oben genannten Fehlermeldung ab. Da das Löschen von Seiten nun nicht unbedingt einen ungewöhnlichen Vorgang darstellt, eröffneten wir an dieser Stelle einen Call bei Microsoft. Das Ergebnis war, dass das Verhalten bestätigt und ein Fix für das Juni 2012 CU angekündigt wurde.

Als Workaround bis zum Fix bleibt nur die Bereinigung der Benachrichtigungsliste um nicht mehr existierende Elemente, manuell oder per PowerShell-Skript.

 

Disclaimer: Die in diesem Blogartikel genannten Termine sind unverbindlich, können sich jederzeit ändern und stellen auch kein Versprechen auf einen tatsächlichen Fix des beschriebenen Verhaltens dar.

1 Comments

  1. Pingback: SharePoint 2010: Inhaltsprüfungsanforderungen werden nicht (mehr) versendet - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.