Lesedauer: 6 Minuten

Das maßgebende Fundament eines erfolgreichen Migrationsprojekts für Ihren Umzug von Nintex Workflow nach Microsoft 365 liegt in einem wohldurchdachten Migrationsplan. Hierüber lasen Sie im vorangegangen Teil I dieser Blogserie zum Thema Migration von Nintex Workflow nach Microsoft 365.

Beitrag verpasst?
Lesen Sie Teil I: Der Schlüssel zum Erfolg.

Ziel des umfassenden Migrationsplans ist, die Komplexität des Projekts auf ein Maß herunterzubrechen, das Übersichtlichkeit und ein strukturiertes Vorgehen sicherstellt und das Risiko unerwünschter Überraschungen minimiert. Eine wesentliche Aufgabe, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Analyse und Evaluierung Ihrer bestehenden Nintex Workflows. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie nützliche Informationen über Ihren Ist-Bestand ermitteln und welche Tools Sie dabei unterstützen.

Wissen Sie, wie viele Nintex Workflows Sie täglich bei Ihren Aufgaben und Projekten unterstützen? Vielleicht haben Sie ein Gefühl und können es ungefähr abschätzen. Aber kennen Sie die genaue Anzahl und Komplexität der Workflows?

Nintex bietet verschiedene Möglichkeiten, um Ihrem Workflow-Bestand auf den Grund zu gehen. Dabei sollten u.a. folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wie viele Workflows gibt es und wo liegen diese?
  • Wem gehören die Workflows und wer nutzt sie?
  • Wie häufig kommen die Workflows zum Einsatz und wie sind ihre Durchlaufzeiten?
  • Wie komplex sind die Workflows aufgebaut?

Über die Zentraladministration Ihres SharePoint On-Premise kann eine Bestandsliste aller Nintex Workflows in Ihrer SharePoint-Farm aufgerufen werden. Diese Liste bietet erste Anhaltspunkte bzgl. Website- und Listenname, auf denen die Workflows genutzt werden, Workflow-Eigner sowie letzte gespeicherte Änderungen.

In einem zweiten Schritt kann mittels des sog. „Know Your Workflow“-Skripts ein Report generiert werden, welcher weitere Informationen über die Workflows beinhaltet, die auf das Nutzerverhalten, Durchlaufzeiten und die Komplexität des Workflowdesigns schließen lassen. Das Skript steht unter https://nintex.com/know-your-workflow zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die heruntergeladene zip-Datei enthält ein Windows PowerShell Skript sowie einen praktischen User Guide.

Das Skript wird von einem Nutzer mit Administratorberechtigungen in der SharePoint Management Shell auf dem SharePoint Server ausgeführt. Als Ergebnis wird eine weitere zip-File mit mehreren .csv Tabellen ausgegeben. Die Reports enthalten je durchsuchter Nintex Workflow Datenbank folgende Statistiken:Eine anschauliche Übersicht aller weiteren Spalten, deren Bedeutung und Beispieldaten können dem User Guide entnommen werden.

All diese Informationen helfen Ihnen, Ihre Nintex Workflows zu bewerten und liefern Hinweise, welche Workflows einer tiefergehenden Inspektion bedürfen. Entscheiden Sie schließlich auf Basis Ihrer Analyseergebnisse, welche Workflows Sie migrieren möchten und in welchen Steps dies für Sie sinnvoll ist.

Gut zu wissen: Einige Funktionalitäten für Workflows der On-Premise Version sind für Workflows in der Cloud nicht in gleicher Weise verfügbar. Für diese Workflows sind ggf. eine Anpassung und Funktionskontrolle erforderlich. Lesen Sie mehr dazu im nächsten Teil III: Der finale Schliff – Was nach dem Umzug noch zu erledigen ist.

Grundsätzlich sollte vor dem endgültigen Transfer anhand von Beispiellisten und Nintex Workflows eine Testmigration in die neue Umgebung durchgeführt werden. Auf diese Weise können Sie die Verhaltensweise und Funktionalitäten in der Cloud sowie ihre Eigenarten feststellen und bei Bedarf weitere Vorkehrungen treffen, um Komplikationen bei der Migration zu verhindern.

Nintex selbst empfiehlt für die Migration nach Microsoft 365 die Nutzung eines All-in-one Tools seiner Technologiepartner1:

 

Die umfassenden Anwendungslösungen verfügen über folgende Features für Ihr Migrationsprojekt:

 

Als Nintex, AvePoint, Quest und ShareGate Partner stehen Ihnen unsere Experten mit Ihrem fundierten Fachwissen gerne zur Verfügung.

 

Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Migrations-Spezialisten und

lassen Sie uns gemeinsam den Umzug Ihrer Nintex Workflows nach Microsoft 365 meistern.

 

Lesen Sie im nächsten Beitrag dieser 3-teiligen Blogserie:
Teil III: Der finale Schliff – Was nach dem Umzug noch zu erledigen ist

1 https://help.nintex.com/en-US/office365/Administer/Migration/MigrationMethods.htm

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.