Mit der Software Forms 2010 bietet Nintex eine interessante Ergänzung zu seinem Produkt Nintex Workflow 2010. Mit Forms können Formulare ansprechend formatiert und für verschiedene Endgeräte optimiert erstellt und online genutzt werden. Im gesamten Prozess vom Formular-Design bis zur Publizierung der fertigen Formulare an die Anwender, spielt sich der Lebenszyklus des Formulars im Browser innerhalb der SharePoint 2010-Umgebung ab. Es ist, wie auch bei Nintex Workflow, kein Bruch der Bedienumgebung zu verspüren. Forms 2010 kann dabei auch im Kontext eines Nintex Workflow 2010 Workflows laufen.

In der aktuellen Version 1.1 bringt Forms eine Reihe interessanter neuer Features mit.

Eines dieser Features ist das neue Calculated Value Control. Mit diesem ist es möglich Werte, die im Formular eingegeben werden, direkt weiter zu verarbeiten und weitere Berechnungen auf Basis dieser Werte innerhalb des Formulars durchzuführen.

In diesem einfachen Beispiel soll zur Demonstration ein Formular erstellt werden, in dem für eine Bestellung die Anzahl (Amount) und die Kosten pro Stück (Cost per Piece) erfasst werden.

Im Formular sollen diese beiden Werte dann genutzt werden, um die Gesamtkosten (Total Cost) und Kosten inklusive einer anfallenden Handlingpauschale zu errechnen.

Die berechneten Werte können dann natürlich in die SharePoint-Liste zurückgeschrieben werden. Als Default werden von Nintex Forms für die entsprechenden SharePoint-Listenfelder einfache Zahlenfelder verwendet. Mit diesen kann man allerdings keine Berechnungen durchführen. Bei der Anpassung des Formulars werden also zuerst die Default-Felder im Formular gelöscht und durch neue Felder vom Typ „Calculated Value“ ersetzt. Das Calculated Value Feld wird dazu einfach auf das Formular gezogen.

Um diese Felder jetzt in die entsprechenden SharePoint-Spalten zurückschreiben zu können, werden diese mit den SharePoint-Spalten verbunden. Dazu wird im Drop-Down-Feld „Connected To“, die entsprechende SharePoint-Spalte ausgewählt.

Mittels des integrierten Formeleditors können jetzt Berechnungen mit eingegebenen Zahlen durchgeführt werden. Ein kleines unscheinbares Symbol hinter dem Eingabefeld der Zeile „Formula“ öffnet den Formeleditor.

Im Formeleditor können im oberen Bereich Controls und Werte zur weiteren Verwendung ausgewählt werden und im unteren Bereich „Formula“ zur Zielformel kombiniert werden.

Mit Hilfe dieses einfachen Feldes vom Typ „Calculated Field“ können Berechnungen also schon vor dem Speichern des Formulars zur Laufzeit durchgeführt werden und die Ergebnisse im Formular angezeigt werden.

Mit diesem neuen Feature lassen sich eine Reihe von oft angefragten Anforderungen zu Live-Berechnungen im Formular mit Nintex Forms 1.1 abbilden. Im Vergleich mit InfoPath ist der Funktionsumfang zwar noch eingeschränkt, aber gerade in Umgebungen, in denen aufgrund fehlender Enterprise CALs kein InfoPath eingesetzt werden kann, kann Nintex Forms eine Alternative sein.

1 Comments

  1. Pingback: Calculated Values in Nintex Forms 1.1 - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.