In den meisten Entwicklungsprojekten binden wir eine von uns entwickelte SharePoint-Logging-Solution ein. Diese wird in der Webanwendung, in der sich die Zentraladministration befindet, bereitgestellt und aktiviert. Die Logging-Solution besteht aus einer Komponente zum Schreiben von Fehlern und Debugmeldungen in das SharePoint Log und einer Komponente zum Anzeigen der Logs in der Zentraladministration.HanseVision SharePoint Log Viewer - Windows Internet Explorer_2012-12-21_12-34-21

Bei einem Kunden hatten wir neulich folgendes Problem:
Die Lösung wurde erfolgreich bereitgestellt und der Log Viewer ließ sich auch aufrufen, aber das WebPart, in das die Logging-Solution eingebunden war, schrieb keine Meldungen ins Log. Probeweise zogen wir die Solution zurück und stellten sie neu bereit. Dabei überprüften wir in den Logs, ob beim Bereitstellen oder Aktivieren des Features Fehler auftraten. Auch hier waren keine Logeinträge vorhanden.

Die Farm des Kunden umfasste neben zwei Front-End-Webservern auch zwei Applikationsserver. Nachdem wir die Logging-Solution auf allen Servern bereitgestellt hatten, funktionierte die Logging-Komponente wieder wie gewohnt.

In einer Farm, die sowohl aus Front-End-Webservern als auch Applikationsservern besteht, sollte bei Problemen mit bereitgestellten Solutions immer überprüft werden, ob die dlls auf allen benötigten Servern liegt bzw. ob die Lösung erfolgreich global bereitgestellt wurde.

1 Comments

  1. Pingback: Aus der Praxis: Probleme beim Bereitstellen einer Solution in einer Farm mit Front-End-Webservern und Applikationsservern - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.