In vielen Projekten die ich als Consultant begleite, steht am Anfang immer der Kampf um das Verständnis, was ist eine Webanwendung, was ist eine Websitesammlung und was sind WebSites. Ich gebe gern zu das mich dies am Anfang auch immer etwas verwirrt hat. Besonders achtgeben sollte man beim Versuch die Begriffe aus dem deutschen und englischen zu vermischen. Ich kann ihnen gar nicht sagen, wie oft ich mich mit einem Kunden unterhalten hatte, der meinte über eine Webanwendung zu reden, dabei aber eine Websitesammlung meinte!

Seitenstruktur

Um unseren Kunden die Seitenstruktur aufzuzeigen, habe ich ein kleines Diagramm als rudimentäre Demo für eine Webanwendung erstellt, das dabei helfen soll das Verständnis darzulegen.

Meine Webanwendung sehe ich als mein Einkaufszentrum HH. Darin tummeln sich mehrere Geschäfte mit unterschiedlichen Angeboten und Zielen. In diesem Einkaufszentrum arbeiten Menschen als Informationsanbieter und viele andere Menschen sind Informationskonsumenten.

image

Abbildung 1 – Webanwendung – als Beispiel Einkaufszentrum

Generell ist es so, dass Konsumenten zum Eintritt bzw. Einkauf eine Kundenkarte besitzen müssen, die zum Einlass und zum Konsumieren der Inhalte erlaubt! Ist ein Konsument nicht im Besitz dieser Karte kann er nicht eintreten. Dieses Schema zieht sich über die Informationsläden bis zu den Bereichen hinunter.

Die Websitesammlungen definiere ich als Informationsladen. Der Aufbau der einzelnen Läden ist unterschiedlich, manche sind klein und haben ein exklusives Angebot, andere wiederum sind sehr groß und bieten eine Vielzahl an Inhalten an. Die Punkte in der Graphik sollen Informationskonsumenten und -anbieter darstellen.

image

Abbildung 2 – Websitesammlungen – Darstellung als „Informationsläden“ in einem Einkaufszentrum

Ein einzelner Informationsladen bietet also ein Sortiment an unterschiedlichen aber spezifischen Informationen für den Kunden. Dabei kann ein Informationsladen in mehrere Bereiche, wie in einem Supermarkt, unterteilt sein. Bestimmte Informationen finden Sie daher nur an einer bestimmten Stelle. Ebenso kann es sein, das Inhalte aus dem Sortiment herausgenommen werden und neue hinzukommen. Diese Bereiche werden im Beispiel durch Websites im SharePoint dargestellt.

image

Abbildung 3 – Teamsite – Darstellung als Bereiche eines Informationsladens

Ich hoffe Ihnen ist nun etwas klarer wie sich die Seitenstruktur darstellt um Ihr Portal optimal aufzusetzen. Beachten Sie jedoch, dass es sich hier um ein simples Model handelt. In größeren Szenarien, werden Sie höchstwahrscheinlich mit mehr als einer Webanwendung arbeiten.

Inhaltsgrenzen

Nun da wir die Struktur der unterschiedlichen Seiten besprochen haben, kommen wir zu einem der am kniffligsten Thematiken in SharePoint, den „Inhaltsgrenzen“. Oftmals wollen Kunden gerne Informationen zwischen den Informationsläden austauschen. Dies geht jedoch nur wenn ein Konsument den Informationsladen verlässt und in den anderen Laden hineingeht. Befindet sich der Konsument im Informationsladen IT, so kann er von dort nicht sehen, was im Informationsladen Intranet an Informationen bereitstehen. Er benötigt dazu Hilfe, die SharePoint über das Unternehmenssuchcenter anbietet. Befindet sich der Konsument jedoch innerhalb eines Informationsladens, so kann er sehr wohl Informationen aus den unterschiedlichen Bereichen anfragen. Stellen Sie sich diese Situation genau wie in einem Supermarkt vor, dort kann Ihnen der Angestellte weiterhelfen wenn Sie Fragen haben, doch haben Sie die auf einen anderen Laden bezogen, so werden sie keine Antwort darauf erhalten, da die Informationen nicht bekannt ist.

image

Abbildung 4 – Informationsaustausch innerhalb einer Websitesammlung (Informationsladen)

image

Abbildung 5 – Informationsanfrage auf unterschiedlichen Websitesammlungen (Informationsläden)

Ich hoffe ich konnten Ihnen auch dank des Seitenstrukturbeispiels, die Antwort auf die mit Abstand meistgestellte Frage beantworten, warum eine Inhaltsabfrage nicht zwischen zwei Websitesammlungen möglich ist.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.