Persönlichen Exchange Kalender in SharePoint anzeigen
avatar

In Teamräumen werden häufig Kalender angelegt, die die Team-Termine anzeigen. Diese SharePoint Team-Kalender können sehr einfach mit Outlook verknüpft und als Kalender in Outlook angezeigt werden. Den Teamkalender aus SharePoint können Sie sich anschließend sowohl parallel nebeneinander als auch überblendet in Outlook darstellen lassen. Falls Sie in SharePoint neben dem Team-Kalender auch Ihren eigenen Exchange…

Lösungen mit Apps für Office 2013 unter SharePoint 2013 entwickeln
avatar

Mit der Preview Version von MS Office 2013 wird deutlich, welche Strategie zu Lösungsentwicklungen Microsoft mit dem neuen Tandem MS Office 2013 und MS SharePoint 2013 verfolgt. Bisher wurden Erweiterungen unter Office mit Add-ins unter Visual Studio Tools for Office (VSTO) entwickelt . Im wesentlichen ist dies eine .NET Code Behind assembly, die beim Start…

SharePoint Listen und Anhänge mit SQL-Server synchronisieren
avatar

In einigen Anwendungsszenarien kann es hilfreich sein, SharePoint Listeneinträge in einer SQL Server Datenbank zu replizieren. Zum Beispiel, wenn über SharePoint die berechtigungsgesteuerte Datenpflege einer proprietären Lösung erfolgen soll. Mit den Business Connectivity Services (BCS) ist es sehr einfach eine Liste mit einer Datenbank Tabelle zu verbinden. Wenn allerdings an Listeneinträgen ein oder mehrere Anhänge…

PowerView – interaktiv PowerPoint-reife Reports in SharePoint erstellen
avatar

Mit der neuen Version vom SQL Server 2012 wird ein Add-in für MS SharePoint 2010 Enterprise Edition ausgeliefert, mit dem sehr ansprechend extrem flexible grafische Datenexplorationen interaktiv erstellt werden können. Diese Visualisierung kann anschließend nach PowerPoint exportiert werden. Es handelt sich dabei um eine Erweiterung der PowerPivot für Excel 2012 und SharePoint. Business Anwender wie…

Power Pivot 2012 – Hierarchische Dimensionen
avatar

Bisher konnte man hierarchische Dimensionen unter PowerPivot nur für eine Ansicht unter Excel bilden. Neu in PowerPivot 2012 ist die Möglichkeit auf einfachstem Wege hierarchische Dimensionen zentral im Modell zu bilden, die dann allen Ansichten gleichermaßen zur Verfügung stehen.  Dazu wählt man in der Diagrammansicht mehrere hierarchisch zusammenhängende Dimensionen aus und erstellt über das Kontextmenü…

PowerPivot 2012 – Komplexe grafische Datenverknüpfungen
avatar

Der SQL Server 2012 wartet mit zahlreichen neuen Funktionen auf. Unter anderem gibt es eine neue PowerPivot Version für Excel 2010. Bisher war es schwer möglich komplexere Datenverknüpfungen in PowerPivot zu bilden. Mit der 2012 Version ist dieses nun möglich und ich möchte ihnen zeigen, wie einfach es ist. Dazu gibt es unter PowerPivot 2012…

PowerPivot Tuning Tipp Nr. 4: N:M (Many-to-Many) Beziehungen vermeiden
avatar

PowerPivot enthält in der jetzigen Version keinen internen Mechanismus um n:m Beziehungen aufzulösen. Sie sollten aus Performance Gründen möglichst auf n:m Relationen verzichten. Wenn es sich nicht vermeiden lässt und eine solche Relation unbedingt benötigt wird, dann zeigt der folgende Artikel einen möglichen Weg: http://sqlblog.com/blogs/marco_russo/archive/2009/12/07/many-to-many-relationships-in-powerpivot.aspx  Das Beispiel sei hier exemplarisch und leicht abgewandelt kurz aufgegriffen.…

BI Marketing Cube auf MySQL Daten
avatar

Ein B2C Online-Dienstleister hatte die Anforderungen auf Basis seiner verteilten MySQL Datenbanken einen leistungs- und ausbaufähigen Marketing Cube mit dem SQL Server zu erstellen. Zahlreiche interne Zielgruppen wie Entscheider im Management, Benutzer aus Marketing, Controlling und Finanzen sowie externe Marketing Partner und Investoren waren die Adressaten des Cubes. Das Management wünschte einen Single Point of Truth,…

PowerPivot Tuning Tipp Nr. 3: Möglichst wenig Tabellen und Verknüpfungen
avatar

Es sollten bei den PowerPivots möglichst wenig Tabellen definiert werden. Hier können denormalisierte Ansichten mehrerer Tabellen vorteilhaft sein. Einen Performance Test dazu gibt es unter http://www.bp-msbi.com/2011/01/powerpivot-data-modelling-for-performance/. Es wurde gezeigt, dass es beispielsweise besser ist eine denormalisierte Datums-Tabelle zu benutzen, anstatt über mehrere Tabellen (Monat und Tag) zu normalisieren. Je weniger Tabellen, desto weniger Verknüpfungen sind…