Daten mit dem Chart Webpart grafisch darstellen
avatar

Mit SharePoint 2010 und weiteren Microsoft Technologien lassen sich je nach Situation mehr oder weniger komplexe grafische Darstellungen von Daten erzeugen.

Eine Option mit der man nur mal ganz schnell und einfach ein paar wenige Daten, zum Beispiel aus einer einfachen SharePoint-Liste, grafisch darstellen kann, soll in diesem Artikel gezeigt werden – das Chart Webpart.

Das Chart Webpart lässt einfach über die SharePoint 2010 Oberfläche einbinden.

Einfach auf der Seite auf der das Chart erscheinen soll, in den Bearbeitungsmodus wechseln, “Webpart einfügen” wählen, und das Chart Webpart aus dem Paket Business Data auswählen.

Auch die weitere Konfiguration lässt sich auf der SharePoint Oberfläche bewerkstelligen.

Als Datenquellen stehen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung

· Andere Webparts

· SharePoint Listen

· Business Data Catalog

· Excel Services

Die Konfiguration der grafischen Darstellung reicht von einfachen Balken- Diagrammen, über Tortendiagrammen und Radar-Charts, bis hin zu Tunnel-Darstellungen, sowohl jeweils in 2D- und 3D-Darstellung. Insgesamt stehen über 150 Darstellungsformen out-of-the-box zur Verfügung.

Darstellungsdetails, wie Farbgebung, Größe des Diagramms, Beschriftungen, Transparenzeffekte, Skalierungs- und Rastereinstellungen lassen sich ebenfalls auf der SharePoint Oberfläche einstellen.

Gerade für die grafische Zusammenfassung einer SharePoint Liste, bietet sich das Chart Webpart an und soll anhand eines einfachen Beispiels demonstriert werden.

Ausgangspunkt ist eine SharePoint Liste “Vertragsarten” mit den zwei Spalten “Vertragsart” und “Anzahl”.

image

Um ein Chart zu platzieren, kann eine beliebige Seite gewählt werden, dort fügen wir das Chart Webpart aus dem Paket “Business Data” ein.

image

Die weitere Konfiguration erfolgt über den Link “Daten und Darstellung”.

image

Mit den beiden Menüpunkten “Eigenes Diagramm anpassen” und “Verbindung zwischen Diagramm und Daten herstellen” (auf englischen Systemen: “Customize Your Chart” und “Connect Chart To Data”) erfolgt die weitere Konfiguration.

Der Menüpunkt “Eigenes Diagramm anpassen” wird genutzt, um den Chart-Typ (Balken-Diagramm, Tortendiagramm, Radarchart etc) und das grafische Design zu konfigurieren.

Mit “Verbindung zwischen Diagramm und Daten herstellen” wird die Datenanbindung konfiguriert.

Grundsätzlich muss diese Reihenfolge nicht zwingend eingehalten werden.

image

Der Assistent zum Anpassen des Diagramm läuft in drei Schritten und erlaubt die grafische Konfiguration eines Charts.

image

image

image

Nach dem Klick auf “Fertig stellen” steht das Chart grundsätzlich zur Verfügung. Die grafische Anpassung ist damit für den Anfang getan.

image

Das Chart muss nun noch mit Daten verbunden werden.

Mit einem weiteren Click auf “Daten und Darstellung” und der anschließenden Auswahl von “Verbindung” wird die Datenquelle angebunden.

In diesem Fall verbinden wir das Chart mit unserer Vertragsartenliste.

image

image

image

Im letzten Schritt werden die relevanten Spalten ausgewählt und den Achsen zugeordnet. In unserem Fall hat die Liste nur zwei Spalten, Vertragsart wird zum X-Feld, die Anzahl zum Y-Feld.

image

Mit beenden des Schritt 4 wird die Konfiguration abgeschlossen und das Chart steht zur Verfügung.

image

Das Chart Webpart ist in der SharePoint 2010 Enterprise Edition enthalten. Nur für die Möglichkeit mit dem Chart Webpart zu arbeiten, ist die Anschaffung von Enterprise CALs sicherlich zu hinterfragen. Hat man aber die Enterprise Features sowieso im Einsatz, ist der Einsatz des Chart Webpart, für die kleinen einfachen Visualisierungen überlegenswert.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun × = 45

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>