PowerPivot 2012 – Komplexe grafische Datenverknüpfungen
avatar

Der SQL Server 2012 wartet mit zahlreichen neuen Funktionen auf. Unter anderem gibt es eine neue PowerPivot Version für Excel 2010. Bisher war es schwer möglich komplexere Datenverknüpfungen in PowerPivot zu bilden. Mit der 2012 Version ist dieses nun möglich … Weiterlesen

SharePoint Migration: stsadm–o PreUpgradeCheck meldet Inhaltsdatenbank mit geändertem Schema
avatar

Einer der ersten Schritte bei Migrationsprojekten ist das Sammeln von Informationen über die Farm. Ab dem Service Pack 2 für den Microsoft Office SharePoint Server 2007 hat Microsoft stsadm.exe um die Funktion PreUpgradeCheck erweitert um die wichtigsten Informationen über eine … Weiterlesen

Kein BI Development Studio (BIDS) in SQL Server 2012! – Erste Einblicke in die SQL Server Data Tools
avatar

Im SQL Server 2012 ersetzen die SQL Server Data Tools das Business Intelligence Development Studio als Entwicklungsumgebung für Business Intelligence Lösungen. Nach Installation des SQL Server 2012 wollte ich zunächst testen, was sich in den Bereichen SSIS, SSAS, SSRS (dazu … Weiterlesen

PowerPivot Tuning Tipp Nr. 4: N:M (Many-to-Many) Beziehungen vermeiden
avatar

PowerPivot enthält in der jetzigen Version keinen internen Mechanismus um n:m Beziehungen aufzulösen. Sie sollten aus Performance Gründen möglichst auf n:m Relationen verzichten. Wenn es sich nicht vermeiden lässt und eine solche Relation unbedingt benötigt wird, dann zeigt der folgende … Weiterlesen

PowerPivot Tuning Tipp Nr. 3: Möglichst wenig Tabellen und Verknüpfungen
avatar

Es sollten bei den PowerPivots möglichst wenig Tabellen definiert werden. Hier können denormalisierte Ansichten mehrerer Tabellen vorteilhaft sein. Einen Performance Test dazu gibt es unter http://www.bp-msbi.com/2011/01/powerpivot-data-modelling-for-performance/. Es wurde gezeigt, dass es beispielsweise besser ist eine denormalisierte Datums-Tabelle zu benutzen, anstatt … Weiterlesen

PowerPivot Tuning Tipp Nr. 2: Nur benötigte Felder importieren
avatar

Einer Performance-Gefahr unterliegt der Analyst unter PowerPivot, wenn er mehr als die zunächst unbedingt benötigten Daten importiert. Der Import ist zwar sehr performant und PowerPivot kann sehr viele Daten speichern. Darin liegt allerdings auch eine Performance-Gefahr für die Datenauswertung. Filter … Weiterlesen

PowerPivot Tuning Tipp Nr. 1: Schlüsselwerte immer als Integer Wert definieren
avatar

Abfrageergebnisse werden unter PowerPivot manchmal als Textfeld gespeichert. Falls die ursprüngliche Datenquelle die Schlüsselfelder idealerweise als integer abgespeichert hat, sollten Sie überprüfen, ob der Datentyp (Data Type) als “Ganze Zahl” (Whole Number) markiert ist.   Oftmals haben die Datenquellen, die … Weiterlesen