SharePoint Schnittstelle für die eigene Rechteverwaltung des Kunden
avatar

Bei einem Kunden aus dem Public Sector wird eine hausinterne Anwendung genutzt um die Rechte aller Benutzer zu verwalten. Die Benutzer werden im AD angelegt, es werden aber zusätzliche vom Kunden definierte Rechte in einer Datenbank gespeichert. Aus dieser Datenbank werden dann Exporte an sämtliche Systeme im Haus geschickt und die Benutzer darin entsprechend berechtigt.

Im Auftrag dieses Kunden hat die HanseVision eine SharePoint Schnittstelle auf Basis eines WCF Dienstes geschaffen. Dort werden die für SharePoint relevanten Daten importiert und den Benutzern (entsprechend von konfigurierbaren Mappings) SharePoint Gruppen zugewiesen oder entzogen. Die Kommunikation erfolgt abgesichert durch Zertifikate auf Server- und Clientseite. So können jetzt auch SharePoint Berechtigungen in der Rechteverwaltung vergeben werden.

Schreibe einen Kommentar