Bibliothekssoftware auf SharePoint 2010 Basis
avatar

Für einen Kunden aus dem öffentlichen Sektor mit über 1500 Mitarbeitern haben wir eine Bibliothekssoftware auf SharePoint Server 2010 Basis umgesetzt.

Der Kunde betreibt eine hauseigene Bibliothek in der Fachbücher und Fachzeitschriften ausgeliehen werden können. Daneben existieren im Haus über 1000 weitere Medien, wie Gutachten, Abschlussarbeiten, Aufsätze und weitere Publikationen, die ausschließlich für den internen Gebrauch bestimmt sind. Bislang war der Lagerort diese Werke nicht schriftlich dokumentiert. Mitarbeitern blieb nur der Gang in die Bibliothek oder in die entsprechende Fachabteilung, um an die teilweise auch nicht in digitaler Form vorliegenden, Schriftstücke zu kommen bzw. um sich überhaupt erst zu erkundigen, ob es dazu was im Unternehmen gibt.

Ziel der Lösung war es, alle Publikationen auf komfortable Weise erfassen zu können und den Mitarbeitern einen einfachen Zugang zu dem Bestand der internen Schriftstücke zu ermöglichen.

Umgesetzt wurde daraufhin eine umfangreiche SharePoint-Liste, die über einige Besonderheiten verfügt. Zu einem Schriftstück können sehr viele Informationen erfasst werden (Titel, Autoren, Erscheinungsort, Erscheinungsdatum, etc.). Um es für den Nutzer übersichtlich zu halten, wurde eine spezielle Nutzersicht geschaffen, die nur bereitgestellte Informationen zu dem Schriftstück zeigt, das ausgewählt wurde. Alle nicht eingegebenen Inhalte werden dynamisch ausgeblendet. Bei der Erfassung eines neuen Werkes wird mittels Workflow automatisch eine eigenständige Signatur bereitgestellt. Liegt ein Schriftstück in digitaler Form vor, hat der Benutzer direkten Zugriff auf das Dokument.

Um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, wurde zusätzlich noch eine erweiterte Suche (in Form eines Webparts) geschaffen, mit der im Bestand gezielt z.B. nach einem Thema, Titel, Erfasser, etc. gesucht werden kann.

image

 

Für den Kunden bringt diese Lösung eine Reihe von Vorteilen. Wertvolles Fachwissen, wird dem gesamten Unternehmen wieder zugänglich gemacht, da der gesamte Bestand erfasst wird. Die Erfassung selbst ist intuitiv bedienbar. Es kann gezielt nach Werken gesucht werden. Die Lösung integriert sich weiterhin nahtlos in das Intranet und in die bestehende IT-Strategie des Unternehmens. Es musste keine teure Individualsoftware beschafft werden, die zusätzlich zu den Anschaffungskosten natürlich auch Kosten in Einarbeitung, Wartung und Support verursacht hätte.

Ein Gedanke zu “Bibliothekssoftware auf SharePoint 2010 Basis
avatar

  1. Pingback: Bibliothekssoftware auf SharePoint 2010 Basis - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Schreibe einen Kommentar