Nintex Workflow Cloud: Nintex Workflows ohne SharePoint
avatar

Nintex Workflow für SharePoint oder Office 365 ist sicherlich vielen ein Begriff, zur Prozessabbildung im Microsoft-Kollaborationsumfeld ist es sicher eines der bekannteren und etablierten Werkzeuge.

nintex-workflow-cloud-blog-banner
Noch recht neu ist nun die Nintex Workflow Cloud. Damit kann man Workflows abbilden, ohne auf SharePoint oder Office 365 angewiesen zu sein. Tatsächlich gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht einmal eine Integration mit diesen beiden Systemen.
Workflows, die man über die NWC erzeugt, laufen vollständig auf den Servern von Nintex, ein, der Name verrät es, Cloud-Dienst also. Im Wesentlichen besteht hier die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Diensten per Workflow miteinander zu verbinden und so Automatisierungen zu schaffen. Das klingt erst einmal nach Microsoft Flow oder IFTTT, geht aber in den Möglichkeiten der Prozessgestaltung deutlich darüber hinaus und unterstützt andere Dienste und Plattformen.

Für nahezu alle Workflows ist der Auslöser wichtig, der den Start eines Workflows veranlasst. Auslöser für einen NWC-Workflow kann etwa eine Datei in Onedrive oder ein neuer Eintrag im Salesforce sein. Ebenso kann man etwa ein öffentliches Formular erstellen, wobei das Absenden des Formulars den Workflow auslöst. Als Dienste für den Start des Workflows werden aktuell die folgenden externen Plattformen unterstützt:

  • Box
  • Citrix ShareFile
  • Dropbox Business
  • Microsoft Dynamics CRM
  • Microsoft OneDrive for Business
  • Salesforce
  • Twilio
  • Zendesk

Dazu kommen einige nintex eigene Möglichkeiten, wie etwa das angesprochen Formular. Ich erwarte auf jeden Fall, dass die hier zur Verfügung stehenden Dienste sukzessive ausgebaut werden, so erscheint die Auswahl noch recht schmal.

Den Prozess selbst erstellt man in einer schicken Weboberfläche, das festlegen der Startbedingung ist da der erste Schritt. Es ist absolut möglich, ausgefeilte Prozesslogiken zu implementieren, Statusautomaten sind genauso möglich wie Schleifen oder parallele Aktionen.

Denkbar sind mittels der NWC so einige Szenarien. Etwa:

  • Ein abgesendetes Kontaktformular löst die automatische Erzeugung eines Eintrags in Salesforce oder Dynamics CRM aus.
  • Eine in Citrix ShareFile befindliche Datei muss freigegeben werden um dann nach OneDrive for Business kopiert zu werden.
  • Eine SMS an eine bestimmte Nummer löst die Zuweisung einer Aufgabe an einen Sachbearbeiter aus und erstellt einen Eintrag in einer MySQL-Datenbank, sobald die Aufgabe erledigt ist.

Das sind hier nur Beispiele, illustrieren aber die Vielfältigkeit der Möglichkeiten. Aktuell werden, neben den oben genannten Plattformen, die auch den Workflow Start auslösen können, zusätzlich noch folgende Dienste:

  • DocuSign
  • Slack
  • Microsoft SQL-Server
  • MySQL
  • PostgreSQL
  • Marketo

Auch hier erwarte ich einen sukzessiven Ausbau und eine Einbindung von SharePoint und Office 365.

Schreibe einen Kommentar